7-head-slide-factory-2015

Newsletter

OOB Updates

Projekte

Menschenhandel - auch in der Schweiz und Deutschland

Bonita ist ein Schweizer Projekt, das sich Frauen gefangen in der Sklaverei der Prostitution widmet.

Monatlich werden die Frauen die prostituiert werden in verschiedensten Bordellen in Kreuzlingen und Konstanz besucht. Bei jedem Besuch bringen die Mitarbeiterinnen kleine Geschenke mit einer Visitenkarte mit. In jedem Bordell wird sich so viel Zeit wie möglich mit jeder einzelnen Frau genommen um sie kennenzulernen, zu trösten, zu beten und wenn möglich, zu einem beruflichen Neustart zu verhelfen. Wie der Name des Projekts sagt, versuchen die Mitarbeiterinnen Wert und Schönheit an die Prostituierten zu vermitteln. Auf den Visitenkarten befindet sich eine Telefonnummer auf die angerufen werden kann zu physischen, psychischen, geistliche und anderen Fragen. Bonita ist mit verschiedenen Organisationen verbunden um den Frauen aus der Prostitution heraus zu helfen.